Tageslosung

Donnerstag, 14. Dezember 2017
Gott der HERR rief Adam und sprach zu ihm: Wo bist du? Und er sprach: Ich hörte dich im Garten und fürchtete mich; denn ich bin nackt.
Weil ihr nun Kinder seid, hat Gott den Geist seines Sohnes gesandt in unsre Herzen, der da ruft: Abba, lieber Vater!

Kirchenchor

 

notenschluessel

Herzliche Einladung ergeht an alle Interessierten bei den Kirchenchorproben einmal vorbeizuschauen und zu "schnuppern". Die Proben sind in der Regel alle 14 Tage im Gemeindehaus in Wonsees mittwochs von 19.30 Uhr bis ca. 21 Uhr. Traditionell singt der Chor im Gottesdienst an verschiedenen Festtagen (Konfirmation, Kantate,  Weihnachtszeit...) oder auf Wunsch auch auf Hochzeiten, Taufen, u.ä. .

Das Liedrepertoire ist möglichst breit gefächert. Traditionelle Kirchenlieder bis hin zu modernen christlichen Liedern sowie eigene Kompositionen und Arrangements finden sich im Repertoire. Auch Liedwünsche der Chormitglieder werden gerne mit einbezogen.

Chorleitung: Angela Lang (09274/8646)

 


 

Kirchenchor Wonsees 1Das Bild vom Kirchenchor entstand im Herbst 2014 aus Anlass der Verabschiedung von unserem Pfarrerehepaar Sprügel, denen der Chor zum Abschied auch drei Lieder aufgenommen und auf CD gebrannt geschenkt hat.

 


 

Glücksfall

„Wunderbar!“,  „Sehr,  sehr schön!“, „Ganz toll!“, „Ein Glücksfall für die Gemeinde…“.

Mit solchen oder ähnlichen Lobesworten werden wir oft nach unserem Vortrag im Gottesdienst, zur Konfirmation oder beim traditionellen Weihnachtskonzert überschüttet. Danke, liebe Kirchengemeinde! Das Lob tut uns gut und motiviert uns weiterzumachen und das Beste aus uns herauszuholen. Wir, das ist der Kirchenchor Wonsees, in dessen Namen ich als Chorleiterin mich  an Sie,  liebe Mitglieder der Kirchengemeinde, wende.

Die Arbeit mit den Chören hat mir besonders eines aufgezeigt: Was für ein wunderbares Gefühl es ist, zusammen mit anderen etwas auf die Beine zu stellen, was alleine gar nicht möglich wäre. Jedes einzelne Chormitglied, ob es nun laut oder leise, selbstbewusst oder zaghaft mitsingt, leistet seinen Beitrag und nur gemeinsam entsteht dann etwas Wunderbares, ein bewegendes Lied, vielleicht fröhlich und kraftvoll, ein andermal gefühlvoll und besinnlich, das im Idealfall auch die Zuhörer berührt und erfreut. Wenn Sie dieses Gefühl noch nicht kennen, dann ist es jetzt an der Zeit, es auch einmal mit uns auszuprobieren.

Fast immer, wenn wir Leute einladen, doch auch einmal mit in den Chor zu kommen, hören wir Sätze  wie diese:

1.  „Singen! Das kann ich nicht!“    oder   2. „Das wollt ihr euch nicht antun!“

Zu 1.: Das glaube ich nicht. Es gibt nicht Menschen, die singen können und welche, die es nicht können. Es gibt nur Menschen, die singen und Menschen, die nicht singen (oder nicht mehr). Singen ist reine Übungssache. Und es ist nie zu spät, damit anzufangen oder wieder anzufangen. Es ist erwiesenermaßen heilsam für Körper und  Seele, die beste Lebenstherapie, die ich kenne. Beim Singen trainiert man die Atmung und das Herz- Kreislaufsystem ebenso wie das Gehirn. Dass das Singen auch etwas mit unserem Seelenleben zu tun hat, beweist uns ein Blick in die lange Kirchengeschichte. Vom Gregorianischen Choral bis hin zum immer noch aktuellen Boom von Gospelmusik, immer war und ist die Musik eine Form seinem Glauben und Hoffen Ausdruck zu verleihen. Die Musik kann die Grenzen, die wir von Verstand und Vernunft geprägten Menschen uns selbst gesetzt haben, überschreiten und wirkt direkt in unserem Herzen.

Zu 2.: Ja, wir wollen uns das antun;). Bitte kommen Sie einfach mal bei unseren Chorproben vorbei. Nur mal schnuppern. Warum nicht mal was Neues ausprobieren? Der Alltag ist oft eintönig genug. Niemand muss bei uns vorsingen um mitmachen zu können und es kostet nichts (Wussten Sie, dass man in den meisten Chören als Sänger einen Beitrag zahlen muss? Nutzen Sie das kostenlose Angebot Ihrer Kirchengemeinde). Wenn Ihnen auch  etwas daran liegt, dass auch in Zukunft unsere Gottesdienste und Kirchenfeste von einem Chor aus der eigenen Gemeinde bereichert werden oder Sie sich einfach nur selbst mal etwas Gutes tun wollen, dann finden Sie in unseren Kirchenchören ein Angebot direkt vor Ihrer Haustüre. Es gibt auch Fahrgemeinschaften zu unseren Proben. Mangelnde Mobilität  ist also kein Hinderungsgrund.

Ich gebe zu, es fällt nicht immer leicht, sich nach einem anstrengenden Tag noch auf den Weg zur Chorprobe zu machen, aber eines kann ich garantieren: Sie werden sich beim Singen besser erholen und neue Kraft tanken, als auf dem Sessel vor dem Fernseher mit der Tüte Chips in der Hand.

Vielleicht haben Sie jetzt noch ein letztes Gegenargument  im Kopf: „Kirchenlieder, das ist nicht so mein Fall!“

Dazu kann ich nur sagen: Wir sind für fast alle Musikwünsche immer offen und es ist mir selbst auch ein Anliegen unser Liederrepertoire so breit wie möglich zu gestalten. Ich finde in allen musikalischen Stilrichtungen Stücke, die mich ansprechen. Nicht die Herkunft des Stücks ist entscheidend, sondern die Echtheit des Vortrags. Mich kann ein Choral von J. S. Bach ebenso begeistern wie der ein oder andere aktuelle Rock- oder Popsong. Manches lernt man auch erst zu schätzen oder zu lieben, wenn man sich länger und intensiver damit befasst. So erging es mir mit vielen Kirchenliedern. Es lohnt sich, sich auf Musik einzulassen, die einen auf Anhieb nicht anspricht. Unsere Chöre können auf Dauer nur lebendig bleiben, wenn genügend „Nachwuchs“ (egal ob jung oder alt oder irgendetwas dazwischen) auch mit neuen Wünschen und Einflüssen zu uns stößt.

Ihre Angela Lang

Termine

Präparandenunterricht Pfr. Daniel Städtler
Wonsees: Gemeindehaus
Kindergruppe Silke Blum
Wonsees: Gemeindehaus
Jugendtreff Wonsees Tim Herzog (Dekanatsjugendreferent)
Wonsees: Gemeindehaus
Gottesdienst zum 3. Advent
Wonsees: Laurentiuskirche Wonsees