Schöpfungsgottesdienste

Schöpfungsgottesdienst am Abend
Am Samstag, dem 13. Oktober 2018 feierten wieder einen Schöpfungsgottesdienst.
Unser Schöpfungsgottesdienst wurde absichtlich in der Woche nach Erntedank gefeiert. Bei Erntedank fragen wir danach, was wir von der Schöpfung Gottes haben und wie sie uns nutzt – als Nahrung, Rohstoff oder Lebensraum. Im Schöpfungsgottesdienst fragten wir nicht nach dem Nutzen, sondern freuten uns an der verschwenderischen Schönheit von Gottes Schöpfung. Die Vielfalt, die Schönheit und der Reichtum der Natur sind so allgegenwärtig, dass man leicht den Blick dafür verliert.
Wir wollen wieder genau hinschauen, uns freuen, Gott danken und neu auf unseren Auftrag in seiner Welt hören.
Es sang auch unser Kirchenchor.


 22. Juli 2017: Schöpfungsgottesdienst mit dem Feen-Duo und Vorstellung der HandyAktion

Beim Abendgottesdienst am 22. Juli stand Gottes gute Schöpfung im Zentrum.
Zu einem ganz besonderen Erlebnis wurde der Gottesdienst durch das „Feen-Duo“. Die zwei Musikerinnen aus der Ukraine verzauberten uns mit ihrem Spiel und Gesang. Sie spielten
für uns mit der Bandura. Die Bandura ist eine Zither. Ihre Musik hat eine über 1000-jährige Tradition in der Ukraine. Musik ist eine Gottesgabe. Und dieser Schatz kann weder rosten noch kann ihn uns jemand stehlen.

2017 07 22 Feen Duo 1

2017 07 22 Feen Duo 2

 

 

 

 

 

 

2017 07 30 Handysammelbox

In diesem Gottesdienst wurde auch unsere Sammelbox für alte Handys vorgestellt. In diese Box können Sie Handys (inkl. Akkus) und Ladegeräte einwerfen. So werden Ihre Schubladen leer, ihr Handy fachgerecht entsorgt und Sie tun etwas Gutes!

Unsere Sammelaktion ist Teil der HandyAktion Bayern von Mission Eine Welt und der Telekom. Die HandyAktion will unter anderem:
- für mehr
fachgerechten Recycling von Handys sorgen.
- auf die
sozialen und ökologischen Auswirkungen der Handyproduktion aufmerksam machen.
- um nachhaltigen Konsum werben.
- Geld für einen guten Zweck sammeln.

Der Erlös aus dem Handy-Recycling kommt Bildungsprojekten über Mission Eine Welt und dem Eine Welt Netzwerk Bayern in Liberia, El Salvador und Bayern zugute. Mehr Informationen finden Sie unter: www.handyaktion-bayern.de .

2017 07 22 Handyaktion Bayern Eine Welt 2

Unsere Sammelbox wird bis 31. Januar 2018 immer sonntags zur Gottesdienstzeit in der Kirche stehen und unter der Woche zu den Bürozeiten im Pfarramt. Vor Abgabe Ihres Handys möglichst alle persönlichen Daten löschen und die SIM- und andere Speicherkarten entfernen, ansonsten wird dies verlässlich von Experten der Telekom vorgenommen. Den Akku aber im Handy belassen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Schöpfungsgottesdienst am 10.07.2016

Und Gott der Herr schuf Himmel und Erde.
Und er schuf den Menschen nach seinem Bilde.
Zu seinem Ebenbilde schuf er ihn.
Am siebten Tage ruhte Gott sich aus denn alles war sehr gut.

So beginnt die Heilige Schrift mit der Erzählung von Gott, dem Schöpfer und seiner Schöpfung.
Und alles war sehr gut.
Doch schon im 5. Kapitel der Genesis war das ganz anders. Denn Gott sah, dass die Bosheit der Menschen groß war und es reute ihn, dass er alles gemacht hatte - und er schickte die Sintflut.

Ganz am Anfang war die Schöpfung sehr gut. Und heute?2016.08 Schöpfungs Gottesdienst 2
In seinem Buch „Das Ende der Vorsehung“ gibt der Schriftsteller und Umweltaktivist Carl Amery den Christen eine Mitschuld an der globalen Umweltzerstörung.

Weil der Mensch vergessen hat, dass dieser Planet Gottes Schöpfung ist und kein unerschöpfliches Reservoir, das erbarmungslos ausgebeutet werden kann.

Entdecken wir den göttlichen Funken in uns und in unseren Mitgeschöpfen; lernen wir uns in die Schöpfung einzuordnen ohne sie zu zerstören.

Termine

Kindergottesdienst
Wonsees: Gemeindehaus
Posaunenchorprobe Gerhard Unger
Wonsees: Gemeindehaus

Tageslosung

Freitag, 15. November 2019
Wo viel Worte sind, da geht?s ohne Sünde nicht ab; wer aber seine Lippen im Zaum hält, ist klug.
Mit der Zunge loben wir den Herrn und Vater, und mit ihr fluchen wir den Menschen, die nach dem Bilde Gottes gemacht sind. Aus "einem" Munde kommt Loben und Fluchen. Das soll nicht so sein, liebe Brüder.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok